Miteinander Wachsen - Die Personenzentrierte Elternschule
 

Die Elternschule gründet auf dem Personenzentrierten Ansatz des amerikanischen Psychotherapeuten Carl Rogers, der die Gesprächstherapie entwickelte. Sie wird heute von vielen Gesprächspsychotherapeut-
Innen und Personenzentrierten BeraterInnen auch in der Arbeit mit Familien, Kindern, Jugendlichen und deren Eltern erfolgreich angewandt.

 

Die Personenzentrierte Elternschule will Eltern in ihren Möglichkeiten unterstützen, ihre Beziehung zu ihren Kindern zu stärken. Akzeptanz, Empathie und Kongruenz sowie das tiefe Vertrauen an ein im Menschen
angelegtes Streben nach positiver Entwicklung ist dabei Grundlage der Personenzentrierten Haltung. Im Kurs erhalten Eltern die Möglichkeit, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Sie bekommen die Gelegenheit, ihre Einstellungen und ihr Verhalten im Umgang mit ihren Kindern in einem wertschätzenden Rahmen zu reflektieren und neu zu beleuchten.

Ziel ist es, die Elternrolle/Erzieherrolle zu stärken, um Kindern und Jugendlichen – nach Jesper Juul – ein guter „Sparringpartner“ zu sein.

 

Inhalt:

Die Personenzentrierte Elternschule bietet Eltern die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen Eltern unter fachkundiger Anleitung mit ihren Fragen zum
„Elternsein“ auseinanderzusetzen. Theorie und praktisches Erleben stehen im Mittelpunkt.

Der Austausch mit anderen ist genauso wichtig wie die eigene, ganz persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Jeder einzelne Elternteil als auch das Paar sollen gestärkt werden. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wird weiter ausgebaut: Was passt zu mir? Wie will ich als Vater bzw. Mutter sein? Wie wollen wir als Paar sein?

8 Themen - 8 Termine
Elternschule

  • Beim Erziehen spielen noch zwei Kinder mit –
    Wie habe ich meine eigenen Eltern als Vorbild erlebt? Was möchte ich übernehmen? Was nicht?

  • Wissen fördert Verständnis –
    Welche Bedürfnisse nehme ich bei meinem Kind wahr?

  • Unser Leben als Eltern/-paar –
    Was brauche ich selbst, um mich wohl zu fühlen?
    Was brauchen wir als Paar?

  • Verständnis fördert das Miteinander –
    Wie beugen wir Konflikten vor?

  • Wenn ich klar bin, bin ich glaubwürdig –
    Wie drücke ich meine eigenen Bedürfnisse aus?

  • Ich setze Grenzen, ich lasse Raum –
    Wie verhalte ich mich entspannt konsequent?

  • Regeln erleichtern das Miteinander –
    Wie gestalten wir Absprachen im Familienrat?

  • Wertschätzend miteinander leben –
    Was bedeutet es für mich, wertschätzend zu sein?

Die Personenzentrierte Elternschule
Miteinander wachsen - mit Kindern wertschätzend zusammenleben
 
Umfang: 8 Termine, jeweils dienstags, von 19:00 - 21:30
Kosten: 373,- pro Person (355,- für den Partner/die Partnerin)
 
  • Sie lieben Ihre Kinder, aber Sie hatten sich das Familienleben leichter vorgestellt?

  • Sie haben das Gefühl, Sie drehen sich in manchen Situationen im Kreis und wünschen sich Ideen, um etwas zu verändern?

  • Sie möchten die Beziehung zu Ihrem Kind/ Ihren Kindern weiter verbessern?

Die Fortbildung richtet sich an alle Mütter, Väter, Pflegeeltern, Elternpaare und Alleinerziehende, die ihre Kommunikation in Bezug auf ihre Kinder und Jugendlichen verbessern wollen.

Die Fortbildung ist als zusammenhängender Kurs mit 8 Terminen konzipiert.

 

 

Ziele:

  • Sie verbessern den Kontakt zwischen den Familienmitgliedern.

  • Sie lernen Ihre Bedürfnisse und die Ihres Kindes/Ihres Jugendlichen in den Blick zu nehmen.

  • Sie entwickeln ein besseres Verständnis für Ihr Kind/Ihren Jugendlichen.

  • Sie lernen typische Konfliktmuster besser zu verstehen.

  • Sie entdecken neue Handlungsmöglichkeiten.

Tel: 02226 900738

kontakt@aip-im-rheinland.de

​©

im Rheinland