Personenzentrierte Kommunikation im Klinik- und Heimalltag


Für Teams in Kliniken und Seniorenheimen bieten wir Seminare zu vielen Bereichen

der Kommunikation an. Dabei vermitteln wir in allen Veranstaltungen die Personenzenrierte Haltung, wie sie in der Pflege als anzustrebender Standard bereits Einzug gehalten hat.

Auch die gewaltfreie Kommunikation basiert auf eben dieser zugewandten Haltung und Kommunikation. Der angemessene Umgang mit Nähe und Distanz zeugt von Wertschätzung und Respekt.

Neben dem Angebot, das Sie auf dieser Seite finden, gehen wir auch gerne auf Ihre Themenwünsche ein. 

Angebote für

Kliniken

und Seniorenheime
 
 
Grundkurs
Personenzentrierte Gesprächsführung
 

Umfang: 4 Tage

Kosten: 4000 Euro

Der Kurs findet zur Zeit an den Universitätskliniken Bonn statt.

Zeiten und Kosten für die Teilnahme sind beim UKB-Bildungszentrum zu erfragen.

Kundenorientierte Kommunikation und Kooperation dienen der Steigerung der Servicequalität. Sowohl das Image des Hauses als auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen profitieren davon.
Schwierige Gesprächssituationen mit Patient/en/innen und Angehörigen können mit Hilfe der professionellen Personenzentrierten Gesprächsführung gemeistert werden.
Die Kooperation verschiedener Mitarbeiter/innen und Berufsgruppen wird durch kollegiale Kommunikation verbessert.
In diesem Seminar werden die Grundlagen der Personenzentrierten Gesprächsführung  - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - vermittelt.
Sie trainieren professionelle Gesprächsführung mit PatientInnen und KollegInnen. Sie fördern das kollegiale Verständnis und Vertrauen, steigern Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Zufriedenheit.
Da es sich nicht um ein rein technisch-lernbares Verhalten handelt, ist auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Person erforderlich.

 
Aufbaukurs
Personenzentrierte Gesprächsführung
 
Umfang: 2 Tage
Kosten: 2000 Euro
Der Kurs findet zur Zeit an den Universitätskliniken Bonn statt.
Zeiten und Kosten für die Teilnahme sind beim UKB-Bildungszentrum zu erfragen.

Die Grundfertigkeiten der Professionellen Gesprächsführung sind Ihnen

ein Begriff: Kongruenz, Transparenz, Empathie und Wertschätzung.
In diesem Aufbauseminar wiederholen wir zunächst die Grundlagen professioneller Gesprächsführung und reflektieren Ihre Erfahrungen.

Wir supervidieren dazu schwierige Gesprächssituationen, die Sie im

Seminar vorstellen können.
Das Thema Kongruenz werden wir vertiefen:

Selbsteinbringung und Beziehungsklärung sind weiterführende, gestaltende Kommunikationsmittel.

Außerdem lernen Sie den gezielten Umgang mit den vier Seiten einer Nachricht nach Friedemann Schulz von Thun.
Sie erfahren eine Stärkung Ihrer professionellen Rolle und lernen, wie Sie Ihre Gespräche effektiv führen können.

 
Workshop
Gewaltfreie Kommunikation 
 
Umfang: 2 Tage
Kosten: 2000 Euro pro Trainerin

In der Zusammenarbeit mit Kolleg/innen wünscht sich jede/r Mitarbeitende, häufig positive Erfahrungen zu machen. Angenehme zwischenmenschliche Beziehungen sollen die Arbeit beflügeln, die Motivation fördern und zu besseren Ergebnissen führen.
Tatsächlich erleben viele Menschen Formen der Gewalt am Arbeitsplatz.

Diese reichen von offenen Aggressionen bis zum Mobbing. Dazwischen gibt es viele Formen versteckter Gewalt, die hauptsächlich in sprachlicher Form ausgedrückt werden: Beleidigungen, Gerede, Missachtung, Schuldzuweisungen, Manipulationen, Druck, Ignoranz und weitere mehr.
In diesem Workshop lernen wir die verschiedenen Formen gewaltsamen Verhaltens kennen. Sie üben miteinander, auch versteckte Gewalt wahrzunehmen und ansprechen zu können.

Sie lernen die vier Komponenten gewaltfreier Kommunikation kennen und Sie üben, diese in ihren spezifischen beruflichen Situationen anzuwenden.
Ziel des Workshops ist es, die gewaltfreie Kommunikation ins Bewusstsein

zu bringen und sie professionell umzusetzen.

 
Workshop
Umgang mit Distanz und Nähe 
 
Umfang: 1 Tag
Kosten: 1000 Euro pro Trainerin

Insbesondere in der Pflege wird der richtige Umgang mit Distanz und Nähe von den Mitarbeitern/innen oft als Balanceakt empfunden.

Vor allem Berufseinsteiger/innen tun sich oftmals schwer, ihre eigene Rolle und das richtige Maß an Distanz und Nähe gegenüber Patienten/innen, Angehörigen und Kollegen/innen zu finden. Der Grat zwischen authentischer und respektvoller Kontakt- und Beziehungsgestaltung einerseits und „gedankenlosen“ Grenzverletzungen andererseits, ist oft aus unterschied-lichen Gründen schmal. Kommt es zu Grenzüberschreitungen unter den Beteiligten, wird das Verhalten als verletzend, kränkend und unverschämt erlebt und es kommt nicht selten zu heftigen Konflikten.
Seminarziel:
Sie reflektieren Ihr Verhalten, Ihre Rolle und Ihre Verantwortung als Fachkraft, wie Sie in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Personen Distanz und Nähe herstellen. Sie entwickeln neue Handlungsmöglichkeiten und erlangen Sicherheit in der professionellen Kontaktgestaltung mit Patienten, Angehörigen, Auszubildenden und Kollegen der unterschiedlichen Berufsgruppen.

Tel: 02226 900738

kontakt@aip-im-rheinland.de

​©

im Rheinland