top of page

fortlaufende Therapiegruppe und Fortbildung in Personzentrierter Gesprächsführung



2023 AIP-Therapiegruppe
.pdf
PDF herunterladen • 2.86MB

Inhalt: Warum Gruppentherapie?


Anders als in der Einzeltherapie oder in Seminaren entwickelt sich in der fortlaufenden Therapiegruppe eine einzigartige Dynamik, die jeden Teilnehmer, jede Teilnehmerin erfasst.

Über das Erleben wird nicht erzählt und zunächst auch nicht reflektiert: es findet leibhaftig im Hier und Jetzt statt und alle Teilnehmer sind mit ihrer individuellen Wahrnehmung, ihrer Empathie und Ergriffenheit Teil eines Prozesses.


Durch den hohen Grad an Wertschätzung und Akzeptanz und die ausschließliche Hinwendung auf die Ressourcen und besonderen Fähigkeiten jeder Person entwickeln sich Vertrauen und Zuversicht.

„Das Wir der Gruppe ist ein haltbares Netz und ich bin Teil davon, ich kann lernen, meinen Wert zu schätzten und mich zu öffnen, den Kontakt zuzulassen und mich daran zu freuen.“

Denken, Fühlen, Verhalten, sowie Selbst- und Weltbild sind tief im Körper eingebettet. Es gilt, einen achtsamen Umgang mit den vorsprachlichen Antworten des Körpers (somatische Marker) zu lernen.



Die Methoden aus der Traumatherapie fördern Resilienz, Achtsamkeit und Selbstregulation.

Das Erleben sicherer Bindungen und bedürfnis- befriedigende Erfahrungen in der Gruppe fördern Heilung und seelisches Wachstum.

Durch die Resonanz von anderen Gruppenteilnehmern erfahren die Teilnehmer*innen zudem, wie andere bestimmte Probleme für sich gelöst haben und sie bekommen Rückmeldungen zu sich und ihrem Verhalten. Sie machen die Erfahrung, dass ihre Gefühle, ihr Erleben eigentlich immer in Ordnung sind und natürlichen Bedürfnissen entspringen. Erst auf der Verhaltensebene gibt es ein Zuviel bzw. ein Zuwenig und dort findet sich meist auch der Wunsch nach Veränderung.

Dies ist eine Grundlage, um weder sich noch den anderen verurteilen zu müssen, sondern die Bedürfnisse von verschiedenen Menschen nebeneinander stehen lassen zu können.

Spielerisch und doch auf erprobte therapeutische und wissenschaftlich erwiesene Methoden zurückgreifend, lernen wir uns selbst noch einmal tiefer kennen. Liebevoll schauen wir uns an, was wir erlebt haben und wie wir so geworden sind, wie wir gerade sind. Und mit der Annahme und der Akzeptanz dessen, was gerade ist, kann Veränderung stattfinden.

Wir freuen uns auf spannende Prozesse.


Leitung: Renate und Anne Bonn


Termine: 10 Termine, ca. einmal im Monat dienstags, Start am 12.09.2023 (weiter Termine siehe Flyer)



Kosten:600 Euro Veranstaltungsort: Aloys-Schulte-Straße 37, 53129 Bonn

Anmeldung fortlaufend: anne.bonn@aip-im-rheinland.de






Comments


Aktuelle Einträge
bottom of page